Mittwoch, 6. Mai 2015

Teil 2... (wobei dieses genähte Werk eigentlich Teil 1 war...)

Wie schon hier geschrieben, wollte ich das Kleid für die Hochzeitsfeier auf der wir am Samstag waren, eigentlich selber nähen. Als Schnitt hatte ich mir ein Petticoat-Kleid ausgesucht. Und im Kopf schwirrte mir ein blauer oder roter Stoff mit beigen oder weißen Punkten umher.Und dazu sollte es dann noch ein beiger Bolero werden. Während ich mal wieder so durch´s Netz auf der Suche nach schönen Stoffen stöberte, stieß ich auf diesen cremefarbenen Glitzer-Strickstoff. Obwohl alles andere noch in den Sternen stand, habe ich mir davon gleich schon mal einen Meter gesichert (Stoff kann man ja immer gebrauchen...).

Als ich mich letztendlich doch für ein gekauftes Kleid entschieden habe, habe ich bei der Wahl der Schuhe so ein gaaaaanz kleines bißchen auch an den cremefarbenen Glitzerstoff gedacht und die Farbe der Schuhe auch ein wenig danach ausgewählt.

Das Kleid ist jetzt zwar nicht selbst genäht, aber der Bolero. :-)


Und dazu passt dann auch diese Handtasche, über die ich in meinem letzten Post berichtet habe.


Auf der Suche nach einem Schnittmuster für den Bolero habe ich mich - rechtzeitig 3 Tage vor der Hochzeitsfeier - ein wenig im www umgeguckt und bin schließlich auf diese Anleitung gestoßen.
Er ist ganz schnell und einfach genäht. Man braucht nur das Schnittmuster für sein Lieblings-Langarmshirt, das dann minimal abgeändert werden muss. Ich habe mich dafür das 'Shirt Nr. 1'  von Leni Pepunkt entschieden.

Und so sieht das fertige Werk aus. Auf der Puppe und an mir:






Etwas rutschig war der Stoff beim Nähen, aber im Großen und Ganzen hat es gut funktioniert (und wenn ich mal nicht nähe, zupfe ich auch den Löwenzahn von unserer Terrasse...).


Als Armabschluss habe ich ein langes Bündchen gemacht.


Und nun noch ein paar Bilder und Outtakes von mir im kompletten Outfit.





Schnittmuster: Bolero nach einem DIY- Tutorial von filumas.blogspot
Stoff: Glitzerstoff creme-meliert und Bündchen von Evli's Needle


(Dieser Post enthält keine Werbung. Die Stoffe habe ich selbst finanziert und erhalte auch keine Gegenleistung für die Nennung der Bezugsquellen.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen