Donnerstag, 5. November 2015

Nachts um drei...

... ist meine neue Lady Bella fertig geworden.

Ich wollte sie soooooo gerne mit in unseren Herbsturlaub nehmen und habe tatsächlich auch 3 Tage bevor es losgehen sollte mit dem Zuschneiden angefangen. Aber dann war ich die Tage abends viel zu müde um bis in die Puppen zu nähen. Okay, dann mache ich sie halt nach dem Urlaub fertig, dachte ich. Allerdings schlief der Männe am Vorabend der Abreise um 22:30 Uhr auf dem Sofa ein und bevor ich da so alleine vorm Fernseher sitze, bin ich dann doch noch im Nähkeller verschwunden.

Und ich habe es tatsächlich geschafft:


Durch meine Nachtschicht habe ich morgens leider viel länger geschlafen als geplant. Geweckt hat mich auch keiner. Das Packen verlief dann etwas hektisch und chaotisch und wir haben so einiges vergessen. Unter anderem den Kinderwagen, der derzeit eigentlich ein MUSS ist, weil der Minimann so lauffaul geworden ist. Als uns das auffiel, wollten wir aber auch nicht mehr umkehren, wird schon so gehen... 

Mitgenommen habe ich aber Kamera und Notebook, weil ich dachte, ich könnte im Urlaub schön in Ruhe einen Blogpost verfassen. Es stellte sich dann aber heraus, dass wir in unserem Ferienhaus keinen WLAN-Empfang haben.

Aber Fotos konnten wir machen. 


Leider ist der Männe kein begeisterter Fotograf und meinte nach ein paar Bildern, das müsse nun genügen. Dabei war die Kulisse so schön. Mein Großer freut sich jedoch immer, wenn er Fotos mit meiner Kamera machen darf. Das scharf stellen muss er noch ein bißchen üben und dann mache ich ihn zu meinem Haus- und Hof-Fotografen. 


Unseren Urlaub haben wir übrigens im Ferienzentrum Schloss Dakern verbracht. Es hat uns seeehr gut gefallen. Kann ich allen mit Kindern nur empfehlen. Wir werden mit Sicherheit nochmal hin fahren. Sogar einen Kinderwagen konnten wir dort für kleines Geld leihen. So konnte der Minimann ab und zu ein kleines Mittagsschläfchen machen, wenn er müde war vom vielen Toben.

Ich hätte gerne noch mehr Tragebilder gezeigt, aber aus oben genanntem Grund musste dann doch wieder die Puppe herhalten:



Da ich die Lady Bella nach dem Schnittmuster von mialuna gerne etwas länger mag, kürze ich das SM nicht an der Bündchen-Schnittlinie. Ich schneide sie in voller Länge zu und setze dann das Bündchen noch unten dran. 

Ich habe mich wieder für die Astronautenkapuze entschieden, die mialuna freundlicherweise als Freebook zur Verfügung stellt.


Da ich wollte, dass der Reißverschluss auch von innen 'schön' aussieht, habe ich mir dafür einen Beleg zugeschnitten. Wie man das näht, verstärkt und welche Form der Beleg am Besten hat, habe ich mir aus dem Jacken-Ebook von Klimperklein abgeguckt. Nach diesem ebook sind schon so einige Jacken für meine Kinder entstanden (z. B.  diese, diesedie hier und die hier auch).

In meinem Fall gestaltete sich das Ganze allerdings aufgrund der Astronautenkapuze und des genähten Tunnelzuges etwas komplizierter. Irgendwann hat sich der Knoten in meinem Gehirn aber gelöst und ich habe es ohne Schummeln hinbekommen. Der Reißverschluss ist innen jetzt schön hinter den Belegen und zwischen Innen- und Außenkapuze versteckt.


Covernähte dürfen natürlich auch nicht fehlen und wurden überall wo es möglich war gesetzt. 



Meine Nähkünste waren mir zu dieser späten Stunde wohlgesonnen und die vorderen Passen trafen gleich beim ersten Steckversuch und auch noch nach dem Nähen direkt aufeinander. (Sonst hätte ich vermutlich doch noch vorzeitig aufgegeben und wäre ins Bett gegangen.)


Zu guter Letzt habe ich noch die Nackennaht mit einem Bündchenstreifen versteckt und ein nicht ganz mittig sitzendes Aufhängebändchen angenäht. Auch dies übernommen aus dem ebook Jacke von Klimperklein. 


Folgendes steht jetzt noch aus: obere Seite der Belege an die Schulternaht nähen, passendes Kordelband nähen...

Was sonst noch in dieser Nachtaktion fertig geworden ist, zeige ich Euch in einem anderen Post.

Und nun werde ich mal versuchen, diesen Beitrag mein erstes Mal bei RUMS zu verlinken.


Schnittmuster: Lady Bella von mialuna
Stoff: Blätter Baumwollsweat by Graziela gekauft bei Evli's Needle, Kombisweat (in genau der gleichen Farbe wie die Herzen) gekauft bei Königreich der Stoffe, das rotes Bündchen ist der Ribjersey von Stoff und Stil 

(Dieser Post enthält keine Werbung. Die Stoffe und Schnittmuster habe ich selbst finanziert und erhalte auch keine Gegenleistung für die Nennung der Bezugsquellen.)








Kommentare:

  1. Die Jacke sieht super aus!!!
    Und auch die Fotos sind gut geworden.

    LG
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Sieht klasse aus. Näh gerade auch an einer Jacke für mich...
    Wenn nur nicht immer der RV wäre. Das mache ich ungerne so lange .
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir! Ich habe mir über das Nähen von Reißverschlüssen irgendwie nie Gedanken gemacht und einfach angenäht :-) Hier habe ich den Beleg mit G700 verstärkt, das hilft, dass es sich alles nicht verschiebt beim Nähen.

      Löschen
  3. Für nachtsumdrei ist die spitzenmäßig geworden!! Meine hätte um diese Uhrzeit definitiv anders ausgesehen. Und gaaanz schlicht, hihi. Schön genäht!!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich nähe meistens nachts, wenn alles schläft. Aber 3 Uhr ist dann auch für mich schon ganz schön spät :-)

      Löschen